Siegelung (bei Todesfall)

Siegelung (bei Todesfall)

Bei jedem Todesfall ist ein Siegelungsprotokoll auszufüllen. Diese Massnahme soll die Erbmasse sichern und die Inventaraufnahme erleichtern. Das Anbringen von Siegeln an der Wohnung oder an Behältnissen ist meist nicht erforderlich. Das Protokoll muss innert sieben Arbeitstagen nach dem Todestag erfolgen. Neben den Personalien werden das Vermögen (Bankguthaben, Liegenschaften, Sammlungen, Versicherungen etc.) sowie die Namen und Adressen der vermutlichen Erben aufgenommen. Ebenfalls ist anzugeben, ob eine Letzwillige Verfügung oder ein Erbvertrag vorliegt und ob Vorempfänge und Schenkungen ausgerichtet wurden. Das Protokoll wird anschliessend an das Regierungsstatthalteramt weitergeleitet, welches über die Anordung eines Steuer- oder Erbschaftsinventars entscheidet.

 

Website Kanton: "Siegelung der Erbschaft"
Gemeindeschreiberei

Kontakt

Gemeindeverwaltung Ins
Dorfplatz 2
3232 Ins

032 312 96 30

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag 08.00 - 12.00
Dienstag 08.00 - 12.00 / 14.00 - 17.00
Mittwoch 08.00 - 12.00
Donnerstag 08.00 - 12.00 / 14.00 - 17.00
Freitag 08.00 - 12.00
Ab Montag, 12. Oktober 2020 gilt in öffentlichen Gebäuden Maskenpflicht
 

© 2020. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die «Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen».

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.