Reklamen

  • Reklamen
  • Gemeindeschreiberei
  • Reklamen unterliegen grundsätzlich der Baubewilligungspflicht. Für Reklamevorhaben ist somit ein Baugesuch zu stellen.

    Baubewilligungsfrei sind Strassenreklamen nach Art. 6a Baubewilligungsdekret (BewD) - sofern keine besonderen Voraussetzungen nach Art. 7 BewD vorliegen.

    • Firmenanschriften/Firmensignete bis 1.2 m², flach an der Fassade angebracht oder unmittelbar vor der Fassade parallel dazu aufgestellt.
    • 1 Fahne mit Firmenanschrift oder Firmensignet pro Betrieb innerorts.
    • Fahnen und Flaggen, sofern es sich um Hoheitszeichen handelt.
    • Reklamen in Schaufenstern und Schaukästen.
    • Eigenreklamen bis 1.2 m², flach an der Fassade angebracht oder unmittelbar vor der Fassade parallel dazu aufgestellt.
    • Angebotstafeln beim Eingang von Betrieben, die nur während den Geschäftsöffnungszeiten aufgestellt sind.
    • Werbeanlagen mit einer Fläche von insgesamt 1.2 m² für den Verkauf oder für Dienstleistungen auf landwirtschaftlichen Produktionsbetrieben.
    • Unternehmerreklamen sowie Vermietungs- und Verkaufsreklamen auf Baugrundstücken innerorts mit einer Fläche von maximal 12 m², ab Baubeginn bis maximal sechs Monate nach Bauabnahme.
    • Reklamen für Veranstaltungen, Wahlen und Abstimmungen innerorts während höchstens sechs Wochen vor bis fünf Tage nach der Veranstaltung.
    • Ein Vorhaben von kleinerer oder geringerer Bedeutung als die Vorgenannten.

     

    Strassenreklamen dürfen die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigen (Verwechslung mit Signalen, Ablenkung der Strassenbenützer etc.).


 
 
http://www.ins.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/detail.php - Einwohnergemeinde Ins