Abstimmungen

  • Abstimmungen
  • Gemeindeschreiberei
  • Stimmrecht

    In eidgenössischen und kantonalen Angelegenheiten stimmberechtigt sind alle Schweizerbürgerinnen und -bürger die am Abstimmungstag das 18. Altersjahr zurückgelegt haben und nicht nach Art. 369 ZGB bevormundet sind.

    Stimmberechtigt in Gemeindeangelegenheiten sind die seit drei Monaten in der Gemeinde wohnhaften, in kantonalen Angelegenheiten stimmberechtigten Personen.

    Stimmabgabe

    Das Abstimmungslokal im Gemeindehaus (Dorfplatz 2, Parterre) ist am Abstimmungssonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Die Stimmabgabe muss persönlich erfolgen. Eine Vertretung ist nicht möglich.

    Es bestehen folgende Möglichkeiten für die briefliche Stimmabgabe:

    • Postaufgabe A-Post bis Donnerstagabend vor dem Abstimmungssonntag
    • Postaufgabe B-Post bis Dienstagabend vor dem Abstimmungssonntag
    • Einwurf in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung bis Samstag, 17.00 Uhr (letzte Leerung)
    • Abgabe am Schalter der Gemeindeverwaltung während den Öffnungszeiten

     

    Anleitung für die briefliche Stimmabgabe

    1. Stimmrechtsausweis (Ausweiskarte) unterzeichnen und mit dem Gemeindename und der Postleitzahl der Stimmgemeinde versehen.
    2. Ausgefüllte Stimm- und Wahlzettel in das graue Stimmkuvert einlegen und dieses zukleben.
    3. Stimmkuvert und Ausweiskarte ins Antwortkuvert einlegen und dieses zukleben (es ist darauf zu achten, dass der Name und die Postleitzahl der Stimmgemeinde im Fenster sichtbar sind).

     

    Achtung:  Werden Stimmrechtsausweis und Stimmzettel zusammen im grauen Stimmkuvert retourniert (ohne Verwendung des Antwortkuverts) ist die Stimmabgabe ungültig!


 
 
http://www.ins.ch/de/verwaltung/dienstleistungen/detail.php - Einwohnergemeinde Ins